Werbung – Rezension: Waage

Eine Waage mit Zusatzfunktionen!

Redaktioneller Hinweis: Das Produkt wurde mir im Rahmen meiner vine-Mitgliedschaft kostenlos zur Verfügung gestellt.

Beschreibung:

Der Hersteller beschreibt, dass die Waage nach der ersten Verbindung mit der APP Körperanalysen durchführen kann. Ansonsten möchte ich diesmal auf die Produktbeschreibung des Herstellers verweisen.

Meine Meinung:

Beim Ersttest runzelte ich die Stirn. Die Waage zeigte keine Reaktion. Per Batterietest prüfte ich die Batterien und legte die Batterien erneut ein. Es klappte erst beim dritten Versuch, ggf. waren die Kontakte verschmutzt? Das nächste Stirnrunzeln erfolgte, denn schon für die kleinste Einstellung der Waage (KG statt Pfund) ist eine App notwendig. Aber es handelt sich ja auch um eine Waage mit Zusatzfunktionen die erst dann ermittelt werden können, wenn Daten zur Berechnung vorliegen. Eine Tastatur an der Waage würde mir auch nicht gefallen. Wie sollten Einstellungen denn sonst vorgenommen werden können, wenn nicht über eine APP?

Allerdings wäre es schöner, persönliche Daten lediglich in der Waage speichern zu können und nicht auf irgendeinem Server. Doch Moment! Es muss kein Konto eröffnet werden! Auch ohne Anmeldung bei Feelfit können alle Funktionen der Waage genutzt werden. Allerdings sind sie dann nicht dauerhaft gesichert, sondern nur solange, wie die APP auf dem Smartphone installiert ist. Bei Wechsel des Smartphones wären die Daten also weg, es sei denn, es erfolgt doch eine Registrierung bei Feelfit.

Die Feelfit-APP speichert alle Daten des Benutzers ohne Zeitbeschränkung und unterstützt die Synchronisation mit anderen (zumindest vom Hersteller aufgezählten) Health-Apps.

Kurzgefasst zur APP:

Ohne App ist keine Einstellung der Waage anzupassen.

Ohne App erfolgt lediglich die Anzeige des Gewichtes in Pfund, nicht anderer ermittelte Werte.

Ohne App macht diese Waage nicht wirklich Sinn, weil die Zusatzfunktionen dann nicht nutzbar sind.

Für die Anbindung muss Bluetooth eingeschaltet sein.

Hintergrundinfo zu Bluetooth:

Bluetooth wird in drei Klassen eingestuft und versorgt 3 verschiedene Reichweiten. Klasse 1 mit einer Reichweite von bis zu 100 Metern ist wohl mit Handystrahlung vergleichbar. Klasse 2 und 3 erreichen 5 bis 30 Meter und haben meiner Recherche nach einen erheblich geringeren SAR-Wert als ein Smartphone (Mittelmaß bei Smartphone 0,5, während eine Freisprech-Einrichtung wohl einen SAR-Wert von 0,003 aufweist.

Per Smartphone verfolgte ich die Handyübertragung über mehrere Meter hinweg, ich könnte also auch die Werte auf dem Smartphone ablesen, wenn sich jemand anderes wiegt. Ein Bluetooth-Signal an der Waage zeigt allerdings eine mögliche Datenübertragung an.

Sinnvoll finde ich diese Funktion beispielsweise, um die Werte eines Kleinkindes festzuhalten.

Laut Hersteller gibt es einen Babymodus mit Sprachansage, der helfen soll, das Gewicht eines Babys zu messen, um die Gewichtszunahme zu verfolgen. Diese Funktion teste ich kurz, hinterlegte in der APP einen zusätzlichen *Babyuser* und war erstaunt über die vielen Informationen, die hier gegeben werden …

Babymodus-Sprache und Soundoption funktionierte nach Neustart der APP.

Fett und Knochenmasse konnten mit geringen Abweichungen auch mit Strümpfen gemessen werden, aber ohne Socken wäre die Ermittlung der Daten sicherer.

Gesamtbewertung:

Wer eine systematische Überwachung seines Körpers und der Gesundheit durchzuführen möchte, ist mit dieser Waage gut unterwegs, denn im Vergleich zu meiner bisher eingesetzten Waage liefert sie hilfreiche Daten, die als Erfolgsfaktoren das Abnehmen erleichtern könnten. Im Vergleich zu meiner bisher eingesetzten Waage, zeigt diese einen um 600 Gramm anderen Wert an. Welche Waage jetzt genauer ist kann ich nicht sagen, aber es geht ja auch um die Tendenz …

Fazit:

Rezension von Stefan Wichmann zu Cnstorm Bluetooth Körperfettwaage, Digital Personenwaage mit App, Smart Waage

Werbung

Bestelllink Amazon: https://www.amazon.de/dp/B09W361P16

Veröffentlicht in Rezensionen.