Werbung – Rezension Greenscreenstoff

Grüner Stoff. Ist der nun besser zum Fotografieren als grüner Anstrich im Hintergrund? Und was soll das mit »Ideal für die Verwendung in Weltraumvideos?«


Redaktioneller Hinweis: Das Produkt wurde mir kostenlos im Rahmen meiner vine-Mitgliedschaft zur Verfügung gestellt.

Beschreibung:

Der Hintergrundstoff nennt sich »Queta Greenscreen«, wird mit 4 Klemmzwingen geliefert und mit einer praktischen, länglichen Tasche. Die Maße betragen 2M * 1.5M, wobei der Stoff faltbar ist.

Der Fotohintergrund misst laut textlicher Beschreibung 150 x 250 cm und soll ideal sein für das Chroma-Key-Verfahren.

Das Hintergrundtuch kann über eine Gardinenstange gehängt werden, hat also einen im gleichen Stoff umgeschlagenen »Tunnelzug«. Natürlich ist der Stoff per Klemmen auch leicht irgendwo zu befestigen oder einfach über eine Tür zu werfen, etc.

Chroma-Key-Verfahren

Es gibt verschiedene Keyverfahren, je nachdem was freizustellen ist. So gibt es mit LUMA-Key ein Verfahren, Farben anhand der Helligkeit transparent zu machen. Weit bekannt dürfte das Chroma-Key-Verfahren sein, das anhand eines Farbhintergrundes das Freistellen von Bildern vereinfacht oder überhaupt erst ermöglicht.

Testvorgehen:

Das Keying ist natürlich auszuprobieren, sodass ich Fotos auf einer roten Kunststoffoberfläche schoss und mit dem Greenscreenstoff als Hintergrund.

Die Verarbeitung des Stoffes und die Herstellerangaben sind mir wichtig, da ja eigentlich kaufentscheidend.

Meine Meinung:

Die Beschreibung im oberen Teil ist nicht gut gelungen. In dicken Lettern werden 2 Meter x 1,5 Meter angepriesen. Der Fotohintergrund misst laut textlicher Beschreibung dann bereits 250 cm x 150 cm.

Wer in der Beschreibung des Onlineportals weiter nach unten blättert, findet im Verkaufsportal die Info, die ich mir als Beiblatt gewünscht hätte: 100 % Polyester, Handwäsche, Dampfbügeleisen. Es darf kein anderes verwendet werden. (Fast hätte ich schon herumprobiert …)

Auch was die Beschreibung bedeuten soll, der Hintergrund bestünde aus verdickten und verschlüsselten Materialien und sei hochauflösend erschloss sich mir nicht. Der Stoff ist blickdicht. Ja. Sonnenlicht lässt er relativ wenig durch und er reflektiert nicht, das stimmt.

Als Nächstes war zu untersuchen, welchen Vorteil mir ein Bild mit diesem Stoff im Hintergrund bringt. Die Dateigröße kann es nicht sein, weil mein Bild komischerweise mit rotem Kunstlederhintergrund kleiner ist, als das Bild mit dem grünen Stoff.

Nutze ich jedoch meine private Software und verschiebe den Regler für den Grünanteil, so kann ich den Hintergrund mit dem Chomakey-Stoff viel schneller anders einfärben, als bei jedem anderen Hintergrund. Freistellen wird so stark vereinfacht.

Aber auch den Hintergrund mal schnell auf einen interessanteren faltenreichen oder sehr plan drappierten Hintergrund zu fotografieren, ist mit diesem Stoff ein Kinderspiel.


Gesamtbewertung:

Macht was es soll und die Klemmen sind funktionell, wenn auch etwas einfach gefertigt. Aber auf den Stoff kommt es an, sodass ich mich dann doch für 5 Sterne entschloss…

Bewertung ggf. Begründung:

Ich versuche, von vornherein Produkte auszuwählen, die einen guten Eindruck vermitteln oder würden sie ein Produkt auswählen, dass schon im Vorfeld zum Stirnrunzeln führen? Von daher freue ich mich immer, wenn ich dann wirklich eine entsprechende Punktzahl vergeben kann.

Hier war ich etwas irritiert wegen der »unstimmigen Angaben«, das gebe ich zu. Umso interessanter ist dann der Test …

Rezension von Stefan Wichmann über Queta Greenscreen mit 4 Klemmzwingen Set Fotostudio Hintergrund

Werbung: Amazonbestellnummer: B08YY9ZXT6

Veröffentlicht in Rezensionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.