Stefan Wichmann (Wic)

Werbung – Rezension Follow me!

Erfolgreiches Social Media Marketing bedingt Hintergrundwissen. Das Buch »Follow me!« hat im Fokus: Facebook, Instagram, LinkedIn, TikTok und Themen wie Social Commerce und Monitoring.

Da ein eBook naturgemäß sofort verfügbar ist, wurde erst dieses Format zur Rezension herangezogen und im Nachgang die gedruckte Version bewertet.

Redaktioneller Hinweis: Das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.


Buchbeschreibung:

Das Buch ist veröffentlicht als Printbuch mit 502 Seiten, als PDF fürs Lesen am PC und im Format ePub und Kindle für das Lesen auf einem eBook-Reader.

Meine Meinung, bzw. was mir besonders auffiel:

Insbesondere auf dem eBookreader (ist in beiden Buchformaten aber identisch) fiel mir auf, dass an einigen Stellen eine vollqualifizierte Internetadresse angegeben wurde und andernorts die Adresse ohne vorangestelltes https:// angegeben ist. Die nächste Frage, die ich mir stellte war, ob die Adressen nicht mittels eines Verkürzungsdienstes oder eines Links im Internet sinnvoller dargestellt wären, denn wer tippt schon gerne Adressen mit 59 Zeichen ab (Seite 479 oder Seite 303)?

Englischsprachige Bezeichnungen wir holistischer Ansatz oder Many-to-many, mögen es Einsteigern in die Materie erschweren sich intensiv mit dem Buch auseinanderzusetzen, zumal die Schreibweise vom Inhalt ablenken könnte. Doch tatsächlich wird auch im Internet Many to Many, als Many-to-many oder many2many angegeben. Bereits hier begann die Grübelei, ob eine einheitliche Schreibweise, zumindest im Buch nicht zielführend wäre. So findet sich im Kapitel 1.2.2 sowohl die Schreibweise Many to many, als auch Many-to-many.

Erklärt wird hingegen, was Many to many bedeutet und auch, was es nicht heißt. Von daher sieht der Interessierte meines Erachtens sehr schnell über die unnötigerweise englischen Begriffe hinweg (User statt Benutzer, Causa statt Fall, usw.), wobei auch die Überlegung Fuß fassen könnte, dass das Thema »Social Media« nun einmal per se; -) englischlastig ist. Nachdem Begriffe wie mass customization und awareness fielen, forschte ich, ob der Autor des Kapitels Amerikaner ist. Spätestens im Kapitel 14 (Seite 489) wird klar, dass wohl die Englischlastigkeit der Fall für die Begriffsnutzung sein dürfte.

Der nächste Stolperstein ist dann der Fall Streisand, der nicht etwa mit dem Fall Streisand, sondern mit der »Causa Böhmermann« erklärt wird. Dies führt eher dazu, das Buch zuzuschlagen wird, um im Internet den Fall Streisand zu recherchieren. Insgeheim mag die Frage gestattet sein, ob neben der Auffrischung des Allgemeinwissens dies ein Praxisbeispiel für das Thema Social Media sein mag. Wieviel schneller wird ein »User« abgelenkt sein, der bereits im Internet unterwegs ist und doch eigentlich ja auf dem angebotenen Social Media Kanal bleiben soll.


Zum eigentlichen Inhalt

Schlüssig und in Kapiteln sinnvoll unterteilt wird erklärt, wozu Texter, Content Manager und Community Manager benötigt werden, was es mit einem professionellen Auftreten auf sich hat und wie vorzugehen ist. Jeder Kanal ist anders zu bedienen, sodass jeder Kanal sehr schön und aussagekräftig in einem eigenen Kapitel erklärt wird.

Wie beim Kunden der Wunsch geweckt wird oder wie Inhalte zu teilen sind wird ebenso erklärt, wie manches Fremdwort, wobei im Laufe des Buches erst das Fremdwort und dann in Klammern die deutsche Bedeutung hinterlegt ist oder umgekehrt, beispielsweise bei »Verbraucher (Early adaptors)« und »Early majority (die frühe Mehrheit) »einen« Satz später.

Unterschied eBook / Printbuch

Während das gedruckte Werk farbig umgesetzt ist und Textpassagen eindeutig hervorhebt, ist die farbliche Darstellung bei der eBook-Umsetzung nicht möglich, siehe Hintergrundwissen. Vielmehr sind im eBook besonders zu kennzeichnende Bereiche mit kaum sichtbarem leicht grauem Hintergrund umgesetzt, was beispielsweise auf Seite 39 im gedruckten Buch eindeutig erkennbar ist, im eBook jedoch kaum erkennbar wird. Dies führt zu etwas Verwirrung, weil z.B. ein Rechtstipp zwar als Hintergrundwissen nützlich ist, jedoch etwas am eigentlichen Kapitelthema (Kapitel 1.4.5) dranhängt und dadurch den Lesefluss stört. Ein größerer Absatz im eBook an dieser Stelle wäre eindeutig zu erkennen, sodass der Lesende erkennt, wo der Rechtstipp beginnt und wieder aufhört (er ist 1 ½ Seiten lang!)

Ähnlich bei dem Beispiel zu Ritter Sport, wo der eBookleser meines Erachtens auch etwas zu rätseln beginnt, welche »Server umgezogen sein sollen«.


Hintergrundwissen

Farbgebung wie im Printbuch ist bei eBookreadern schlecht umsetzbar. eBookreader mit Farbausgabe im ePub-3-Format haben sich noch nicht durchgesetzt und der Aufwand die diversen ePub-3-Formate (3.0, 3.1, 3.2) zu berücksichtigen, ist wohl eher zu groß uns dadurch unwirtschaftlich, da ein ePub-2-Reader wiederum kein ePub-3 darstellen kann.

Zu den Autoren:

Karim Bannour,Salzburger

Interessierte sich bereits als Jugendlicher für Online-Kommunikation und verfügte bereits 1994 (!) über einem eigenen Internetanschluss! 2009 gründete er seine eigene Social Media-Agentur.

Anne Grabs, Österreicherin, »möchte jedem Unternehmen den Weg zu Social Media Marketing ebnen, das Spaß macht und Erfolge bringt.«

Elisabeth Vogl wird im Internet am schnellsten über den Zusatz »lilli« gefunden. Sie studierte Kommunikationswissenschaften an den Universitäten in Salzburg und Málaga. Ihr Einstieg in die Social Media Welt sammelte Lilli in verschiedenen Unternehmen und schloss ihr Studium an der Paris-Lodron-Universität Salzburg ab.


Sven Hörnich, als Rechtsberater im Buch betreibt eine Kanzlei für Urheber-und Medienrecht sowie gewerblichen Rechtsschutz und bringt sich im Buch mit sinnvollen Kurzbeiträgen ein.

Fazit:

Das Buch bietet viele Informationen, wird mit jeder Seite immer besser und regt zum Überlegen und Überdenken des eigenen Auftritts an. Das selbst Zusammensuchen der Informationen im Internet, wie ein anderer Rezensent vorschlägt, würde so einiges an Zeit kosten, zumal die Rechtshinweise im Buch zielgerichtet weiterhelfen.

Hintergrund meiner Einschätzung:

5 – wow, kaufe ich gerne erneut bei Bedarf.

Buchrezension von Stefan Wichmann: »Follow me!« von Anne Grabs, Karim-Patrik Bannour, Elisabeth Vogl

Sprache: Deutsch

Verlag: Rheinwerk Verlag

Auflage: 6

Veröffentlichung: 2022

Sprache: Deutsch

ISBN-13: 978-3-8362-7959-8

Veröffentlicht in Rezensionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.