Werbung – Rezension Cinemagraph um Verwackler zu stabilisieren

Getestet wurde das Programm Ashampoo Cinemagraph V1.0.2 von 2019

Redaktioneller Hinweis: Das Programm habe ich im Rahmen eines Magazin mit Heft-CD erworben.

Das Programm ermöglicht es nachträglich verwackelte Videos zu stabilisieren.

Meinung:

Die ausgezeichnet einfache Bedienung ist einfach Super. Das Programm ist intuitiv bedienbar und durch die sofort sichtbaren Ergebnisse macht auch Experimentieren Spaß. So ist es sogar möglich z.B. einen Bart »wackeln« zu lassen, wenn ein bärtiger Kopf ansonsten ruhig gestellt wird und der Teil mit dem Bart als animierter Bereich deklariert wird. Ebenso ist es sehr einfach, einen Bereich als statisch festzulegen, verschiedene andere Bereiche als dynamisch und somit das Gesamtergebnis teils-animiert auszugeben.

Was ich persönlich schade fand ist, dass nicht alle Videoformate erkannt werden. So ist es gerade bei einem Interview das per Videokonferenz aufgenommen und bereits mit einem Videoeditor bearbeitet wurde nicht möglich, diese Datei einzulesen. Die Aussage der Fehlermeldung, dass, ich zitiere »fast alle Videoformate außer HEVC/H265 unterstützt würden, ist weder hilfreich noch sinnvoll, denn wenn die Aussage ist, dass »fast« alle Videoformate unterstützt werden, nützt die Spezifizierung auf zwei bestimmte Videoformate, die keinesfalls unterstützt werden wenig und ist irrelevant.

Auch scheinen sogenannte Layer Probleme zu machen. Im Beispiel sollte der animierte Text nachträglich als statisch festgehalten sein, statt langsam ausgeblendet zu werden. Dies habe ich nicht im Test hinbekommen. Wenn es dafür eine Lösung gibt, würde ich mich freuen.

Ein weiterer Punkt ist, ein neues Video zu bearbeiten. Hierfür ist manuell das zuerst bearbeitete Video zu entfernen. Viel einfacher wäre es, wenn ein neu zu bearbeitendes Video einfach in den Hauptbildschirm hineingeschoben werden könnte und dabei das bisher verwendete und bereits eingeladene Video einfach automatisch entfernt würde.

Veröffentlicht in Rezensionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.