Verlagsbild

Werbung_Unser Glaube

Unser Glaube – die Bekenntnisschriften der evangelisch lutherischen Kirche

 

 

 

____________________________________________________________

 

Redaktioneller Hinweis: Das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Cover:

In blau gehalten, mit einem Symbol, dass ich erst einmal nachschlug

 

Buchbeschreibung:

Die Bekenntnisschriften der evangelisch-lutherischen Kirche erklärt, didaktisch aufbereitet und mit Hinweisen zur Benutzung versehen, die oftmals schwer zu verstehenden Texte. Sie führt aus Grundlagen, sodass Christen mit Christen besser in den Dialog treten können. Das Buch geht ein auf Nicänum, Apostolikum und Lehrdokumente, teils auch aus dem 16. Jahrhundert, erwähnt Katechismen und Theologie des 20. Jahrhunderts.

 

Als eBook sind die 940 Seiten in wohl 30 Stunden erfahrbar. Doch das ist keine Unterhaltungsliteratur! Studieren und nachdenken

Sind angesagt, bei Themen zur Trinitätslehre angefügten Bibelstellen und zur orthodoxen Tradition.

Hier wird beispielsweise beleuchtet, welches Bekenntnis im Gegensatz zu den westlichen Kirchen gilt. Auch werden die Begriffe ›katholisch‹ und ›katholische Kirche‹ geklärt und ausgeführt, über ›die, die Gutes und diejenigen, die Schlechtes taten‹.

Es handelt von Luthergegnern und den Überlegungen, ob Sakramente ihre Gültigkeit behalten, wenn sie von Unwürdigen gespendet werden. Und wie ist das eigentlich mit »Leib und Blut Christi« oder mit Beichte und Buße?

Es handelt von der Ursache der Sünde, von Glauben und guten Werken, vom Ehestand der Priester, der Messe, von Gelübden, Bischöfen, Wiederkunft Christi, von Heiligen, von der Konkordien und Geisterleuchtungen, wobei zusätzlich auf Zusatzliteratur verwiesen wird.

 

Meine Meinung:

Zuerst fragte ich mich, warum es eine Aktualisierung über das Thema geben muss. Sind doch die Bekenntnisse nach wie vor im geschichtlichen Kontext zu sehen. So schreibt es schon der Klappentext des Buches und entsprechend werden historische Texte erklärt, wobei der ökumenische Gedanke berücksichtigt ist. So ist das Buch aus meinem Dafürhalten für jeden Interessierten geeignet, wenn, ja wenn er wirklich interessiert ist. Es ist kein Roman. Es ist kein Buch das einfach mal so dahingelesen werden kann. Es ist ein Buch, dass Hintergründe beschreibt, auch alte Texte vorstellt und so manches aufdeckt, was ein Christ kennen sollte.

 

Ich selbst bin nicht der evangelischen Konfession zugehörig, fand die Inhalte aber interessant und denke, sie sind für jeden Christen oder am Christentuminteressierten interessant und förderlich fürs gegenseitige Verstehen.

 

Die Ausführungen insgesamt sind aus meiner Sicht wissenswert, aber sie sind auch zu studieren. Da stehen nicht fertige Definitionen, sondern Hintergründe und Fakten. Beides gilt es zu erarbeiten und wenn ich dies so schreibe ist klar, dass es ein Buch wie die Bibel ist: Teils schwer zu erlesen, zu hinterfragen, zum drüber nachsinnieren und nicht Bonbonlutschend zu konsumieren.

 

Hintergrund meiner Einschätzung:

interessant, gut geschrieben. 4 Sterne

 

Rezension von Stefan Wichmann:

Titel: Unser Glaube

 

Genre: Fachbuch

Autor: Katja Rediske

Seitenzahl:940

Verlag:  Gütersloh

Sprache: Deutsch

ISBN-13:  978-3-641-63493-3

Veröffentlicht in Buch-Rezensionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.