Verlagsbild

Werbung – Rezension – Die Natur auf der Flucht

Die Natur auf der Flucht – alles wandert, rennt, schwimmt, die Natur ist im Aufbruch und der Mensch? Wundert sich.

 

Redaktioneller Hinweis: Das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Cover:

Das Cover deutet es an. Tiere, die sich auf den Weg gemacht haben. Alles in rot eingefärbt. Und die Schrift in weiß. Was ein wenig an Kälte erinnern mag. Was fehlt, ist der Mensch. Warum wohl?

 

Buchbeschreibung:

Tiere, selbst Pflanzen bewegen sich in Richtung der Pole. Der Autor beginnt mit einem Schmetterling, der in luftiger Höhe ein neues, ein weiteres Zuhause findet. Gekonnt unterhaltsam beschreibt der Autor mit wissenschaftlichem Hintergrund, was die Tiere bemerken und der Mensch lange ignorierte.

 

Textauszug:

Entscheidend für die Artenvielfalt ist schließlich der Austausch(…) Peter malte sich aus, was mit den Lebewesen in den Naturschutzgebieten passieren würde,…

 

Meine Meinung:

Landschaften, die sich in Wüsten verwandeln, abschmelzendes Eis, die Geschwindigkeit mit denen sich Tiere und Pflanzen auf den Weg machen sind sicherlich Dinge, die es zu bewerten gilt und die Aufmerksamkeit verdienen. Das Besondere an dem Buch jedoch ist, dass es auch ein Kapitel »Lösungen« gibt. Da kommt nicht nur der UN-Generalsekretär zu Wort, sondern auch der »Umweltschützer« und brasilianische Präsident, die Naturschutzorganisation der USA und weitere, die als echte Umweltschützer agieren. So zeigt der Autor auf, was möglich ist, was umgesetzt wird und rüttelt auf.

 

Cover: Das Cover ist meines Erachtens nicht rot genug. Es wirkt langweilig. Sind die Tiere durch das rot zu sehr im Hintergrund? Es transportiert nicht die Wichtigkeit des Inhaltes.

Story: Sehr gut recherchiert und so geschrieben, dass nicht zuviel Wissenschaft und nicht zuviel »Story« drin steckt.

Hintergrund: Sehr gut recherchiert

Gesamtbewertung: 4,8 Sterne!

 

Zum Autor:

Der stellvertretende Chefredakteur des Onlinemagazins Klimareporter Benjamin von Brackel wurde 1982 in Erlangen geboren, absolvierte die Deutsche Journalistenschule und schreibt als freier Umweltjournalist auch für Zeitungen.

 

Fazit:

Zu Beginn habe ich eine Frage gestellt. Warum fehlt der Mensch auf dem Cover? Er ignoriert das Thema. Immer noch. Umso mehr sollten viele dieses interessant geschriebene Buch verinnerlichen!

 

Bewertung ggf. Begründung:

Hintergrund meiner Einschätzung:

1 – würde ich nicht nochmal hören / lesen / kaufen, ist nicht meines

2 – etwas langatmig

3 – zumindest kann man drüber nachsinnen, ist aber trotzdem nicht meines

4 – interessant, gut geschrieben.

5 – wow, einfach unterhaltsam, bzw kann man auch drüber nachdenken, bringt mich weiter, lese ich nochmal

 

5. Ja, es ist unterhaltsam geschrieben, obwohl es ein eher wissenschaftliches Thema ist!

 

Rezension von Stefan Wichmann: Die Natur auf der Flucht  von Benjamin Brackel

 

Verlag: Heyne Verlag

Auflage: 1

Veröffentlichung: 13.4.2021

Sprache: Deutsch

ISBN-13: 9783641267896

Veröffentlicht in Buch-Rezensionen, Recherche zu meinem Buch mechtich mascheng, Werbung: Buecher von S. Wichmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.