Rezension zum Buch: Stonehenge Tür der Götter: Dämmerung

Werbung
Rezension zum Buch: Stonehenge Tür der Götter: Dämmerung
Verlag: KDP
Autor: Petra Teske
ASIN: B01LXT1J4K

Rezension von Wichmann-Reviews.de

Der Reigen rund um Liebe, Verzweiflung und ein wenig Zauberei geht weiter!

Redaktioneller Hinweis: Ich danke der Autorin für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Das Cover
In Braun gehalten, erinnert das Cover an einen mystischen Ort, beleuchtet durch einen Blitz und ein einzelnes Licht – die Hoffnung?

Inhalt
Weiterlesen

Rezension zum Buch: Mein Herz funkt: SOS ich liebe dich

Werbung
Rezension zum Buch: Mein Herz funkt: SOS ich liebe dich

Roman (Hearts fall in love 2)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Autor: Petra Teske
ASIN: B072KK8QHH

 

 

 

 

Rezension von Wichmann-Reviews.de

 

Redaktioneller Hinweis: Ich danke der Autorin für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Das Cover ist mit einem Kreuzfahrtschiff, mit Sternen und mit Herzen versehen. Unmissverständlich deutet dies auf eine Liebesgeschichte hin, wobei die Sterne andeuten könnten, dass es der Himmel auf Erden wird oder die Sterne fallen. Für wen auch immer. Interessant.

Inhalt
Eine Kreuzfahrt, auf der die Reichen und Schönen dieser Welt ihre Welt genießen, ist Gegenstand des Liebesromans. Als sich Jerome verliebt, beginnt er ein Spiel, das nicht nur die Zukunft seiner Firma in Gefahr bringen könnte, sondern auch seinen Freund und Butler in arge Bedrängnis bringt. Und Mutter ist auch noch da … Weiterlesen

Rezension – Ich bin ich

Werbung
Titel Ich bin ich – Mein transsexuelles Leben
Autor Micha Ela
Verlag 3.0
ISBN 978-3-95667-174-6 P-Book
ISBN 978-3-95667-175-3 e-Book (ePub)
ISBN 978-3-95667-176-0 e-Book (mobi)

Rezension von Wichmann-Reviews.de

Ich bin ich

Ein selbstbewusster Titel vor rotem Hintergrund. Spiegelt dieser den Inhalt wieder oder wird die Geschichte  ‚Bunt wie das Leben‘ erzählt?

Weiterlesen

Rezension–devolo dLAN ® 500 WiFi–Adapter

Werbung

dLAN® 500 WiFi

Hersteller: devolo.de


Erfahrungsbericht von Wichmann-Reviews.de zum dLAN® 500 WiFi-Adapter

„WLAN in jedem Raum“, verspricht die Verpackung und „volle WLAN-Abdeckung bis in den letzten Winkel des Hauses“. Hört sich gut an. Der Test zeugt von meinen Erfahrungen.

Weiterlesen

Rezension Englisch ganz leicht–Sprachkurs fuer Geniesser

Werbung

Englisch ganz leicht

Sprachkurs für Genießer

ISBN: 978-3-19-109592-5

Verlag Hueber

Englisch ganz leicht – Sprachkurs für Genießer

Stabile Box, ein Handbuch und 2 Audio-CDs und im Vordergrund ein Café, das Gemütlichkeit verspricht. Hauptsache es klappt mit der Verständigung. Mal sehen, wie weit der Sprachkurs unterstützt …

Rezension von Wichmann-Reviews

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Cover
Die abgebildete Fußgängerzone verspricht Ruhe, das Café Gemütlichkeit und die Bedienung scheint freundlich zu sein.

Inhalt
Die rückseitige Beschreibung wirbt mit dem Fokus auf Reisen, Sport, Kultur, verständliche Erklärungen und damit, dass ein Vokabeltrainer zum Sprachkurs erhältlich sei. Die Audio-CDs selbst bieten viele der im Büchlein angesprochenen Themen verständlich dar.

Bewertung Buches
Der eingangs erwähnte Vokabelkurs irritierte mich, auf der anderen Seite ist es gut zu wissen, dass ein zum Buch passender Vokabeltrainer verfügbar ist. Tatsächlich ist es, schwierig die richtige Schwierigkeitsstufe zu treffen, um alle Selbstlerner mitzunehmen und tatsächlich hilft hier bereits das beiliegende Büchlein weiter. Im schönsten Deutsch wird beispielsweise erläutert, wie Begrüßungsfloskeln früher lautete und heute sind. Wer dazu den Audioteil anhört, genießt die klare Aussprache und englischen Worte und Sätze. So bietet das Büchlein den Mehrwert verständlicher Erklärungen, die teils 1:1 übersetzt sind oder neben einem englischen Text oder auch im Anhang wichtigste Vokabeln liefern, während die Audiosequenzen ein Hören und Verstehen durch ausreichend lange Pausen ermöglichen. Die vermittelten Randinformationen sind interessant und stellen das i-Tüpfelchen dar.

Zielgruppe
Wiedereinsteiger in die Sprache und alle, die sich auf englische Konversation vorbereiten möchten.

Fazit
Das Buch: ein Gewinn. Die Audio-CDs: ein Gewinn. Die Box: schön anzusehende Umverpackung eines ‚runden‘ Werkes. Meine Empfehlung.

SmileSmileSmileSmileSmile

Movavi Video Editor 12

Werbung
Movavi Video Editor 12

Hersteller Movavi

https://www.movavi.de/

 

 

 

Getestet wird das Programm Movavi Video Editor in der Version 12, wobei die Business Lizenz für kommerzielle Nutzung bestellt wurde, da ich als Buchautor auf meine Werke aufmerksam machen möchte.
Betrachtet wird die benötigte Einarbeitungszeit, die intuitive Programmnutzung und Funktionalität.
Folgende Testumgebung wurde herangezogen:
Windows 10 in der 64 Bit-Version, wobei laut Hersteller auch MAC unterstützt wird.
Notebook mit 8 GB RAM, Radeon Grafikkarte und AMD A8-4500 M Quad-Core Prozessor mit 1,9 GHz. Redaktioneller Hinweis: Das rezensierte Produkt kaufte ich im Vorfeld.
Anwendungsbeschreibung
Der Movavi Video Editor verspricht laut Beschreibung Spaß bei der Erstellung von Filmen, eine einfache Bedienung und das Erzeugen eindrucksvoller Videos. Die vielfältigen Funktionen enthalten Filter, Übergänge zwischen Bildern und Videos, Standbilder, die Möglichkeit vorhandene Audiosequenzen zuzufügen und vieles mehr. Insbesondere die verarbeitbaren Formate sind interessant. Neben den bekannten Videoformaten Matroska und mp4 wird neben vielen anderen das lizenzfreie OGG-Format angeboten. Auch Audiodateien wie mp3, AAC und das lizenzfreie Format FLAC werden verarbeitet. Entgegen vieler unterstützter Video- und Audioformate sind Bilddaten lediglich einlesbar und können nicht erzeugt werden. Welche Formate also lesbar sind und welche auch erzeugt werden können, ist über die Homepage des Herstellers schnell recherchiert, ebenso unterstützte Smartphones. Auf der deutschsprachigen Internetpräsenz bietet der Hersteller auch eine herunterladbare Demo an.
________________________________________
Movavi Video Editor privat oder kommerziell?
Eindeutig macht der Bestellvorgang die Unterscheidung in private und kommerzielle Nutzung klar. So ist eindeutig durch die persönliche Lizenz oder durch die business Lizenz im Vorfeld der Einsatzzweck geklärt. Meines Wissens unterscheiden sich die Versionen nicht im Funktionsumfang!
________________________________________
Meine Meinung:
Schnell installiert unterstützt das Programm sofort mir einer Kurzanleitung. Auf wenn ich diese wegklickte, gelang es problemlos, ein bestehendes Video inklusive Audiospur einzubinden, zu verfeinern und wieder ausgeben. Die Möglichkeiten des Programms erlauben viele Feinjustierungen und sind ohne Handbuch spielerisch einsetzbar, was die Kreativität fördern dürfte. Schnell war die Tonspur in der Timeline verschoben, ein Text zusätzlich eingeblendet und ein Pfeil als Hinweis gesetzt. Der Export ließ umgehend die Ausgabe als Video in verschiedenen Auflösungen, Frameraten und Samplingangaben zu, wobei die Audiokanäle als Mono oder Stereo definiert werden können. Zusätzlich ist eine direkte Ausgabe für Androidgeräte, iPhone, Blackberry und viele weitere, beispielsweise TV-Geräte möglich.
Das Programm ist problemlos installierbar und bietet eine aufgeräumte Oberfläche, in der intuitiv vorhandene Daten zu einem Film zusammengestellt werden können.
Updates werden bei bestehender Internetverbindung automatisch erkannt und sind bereits vor Herunterladen gut sichtbar dokumentiert. So baute der Hersteller beispielsweise eine Änderung in der Toolbar ein und vermerkte, ich zitiere: “Wir machen alle mal Fehler!” Der Hinweis des Herstellers im Update wirkt sympathisch und verzweigt zudem auf die kostenlose Video-App für das Smartphone.

Fazit
Ein Programm, das keine großartige Einarbeitung erfordert und einfach nur Spaß macht.

Magix Web Designer 11

Werbung

Magix Web Designer 11

Hersteller: Magix

 

Schnelle Einarbeitung, schnelle Ergebnisse aber lesen Sie die Lizenzbedingungen!

Bereitgestellt wurde mir vom Hersteller die Demoversion 11, jedoch leider nicht in der Premiumausführung. Diese würde nicht nur mehr Funktionen bereitstellen, sondern wäre lizenzrechtlich auch unbedenklicher, denn generell ist zu klären:
a) ob die eigene Website noch als privat und unkommerziell gilt
b) ob das Programm auch mit allen enthaltenen Designs und Inhalten verwendet werden darf?
Nun, nach Aussage des Herstellers wurden die Lizenzbestimmungen mit der Version 11 extrem überarbeitet. In diesen ist festgelegt, dass die Premiumversion auch gewerblich genutzt werden darf, dass Inhalte genutzt werden dürfen und dass das Programm in der Premiumausführung auch für Auftragsarbeiten eingesetzt werden darf.
Ich forschte nach, ob eine unbezahlte Rezension auf meiner privaten Seite diese zu einer nicht mehr privaten Seite erhebt. Leider schaut die Rechtslage so aus. Aufgrund der Lizenzbestimmungen der bereitgestellten Version des Webdesigners darf ich die Beschreibung über Magix Webdesigner nicht mit dem Magix Web Designer veröffentlichen! Hierzu hätte es der Premiumversion bedurft!
An dieser Stelle also vorab der Hinweis: Magix Webdesigner ist nur für private Webseiten einsetzbar!

________________________________________
Web Designer privat oder kommerziell?
Leider enthält die Lizenz weiterhin die Unterscheidung in private und kommerzielle Nutzung. Hier ist zu beachten, ob mitgelieferte Inhalte, enthaltene Designs und die Nutzung im Auftrag für andere Webseiten erstellen zu dürfen, erlaubt ist.
________________________________________
Schnelltest
Für die Auswahl eines neuen Programms ist ein Schnelltest angebracht, der klärt, ob die Software für einen selbst handhabbar ist. Wie schnell wird ein Ergebnis erreicht oder wie schnell ist die Ahnung von den Programmfunktionen da, die zum Kauf führen.
Für den Rezensenten war wichtig ein Programm einzusetzen, dass ohne viel Einarbeitungszeit Ergebnisse liefert und trotzdem Möglichkeiten für den Anwender bietet anhand der Erfahrungen zu wachsen und Funktionen später auszureizen. Getestet wurde die Installation unter Windows, die intuitive Bedienung des Programms und der Ansatz zum Aufbau der neuen Webpräsenz in einem Zeitraum von 2 Stunden.
Die in Vorlagen enthaltenen Fotos wurden lediglich durch Platzhalter ersetzt, um nicht in rechtliche Zwänge zu kommen.
Erste Schritte mit intuitiver Bedienung?
Gleich nach dem Start des Programms wird eine aufgeräumte Oberfläche mit einer Beispielseite eingeblendet, die zum Herumklicken einlädt. Bereits auf der Hauptseite ist der Button mit der Vorschau verfügbar und der Menübefehl für das Importieren einer bestehenden Webseite, sei es als Datei oder direkt aus dem Internet, weckt Erwartungen. Die manuell codierte Internetpräsenz des Rezensenten besteht aus einem Frameset und drei Fenstern. Die Erwartung nach Betätigen des Menübefehls „Von Internetadresse importieren“ war, zumindest einen großen Teil der alten Internetseite nutzen zu können und mit den Möglichkeiten vom Web Designer aufzuhübschen. Zwar importierte Magix Web Designer die angegebene Adresse, jedoch lediglich die Index-Seite und nicht die ganze bisherige Webpräsenz. Enthaltene Links waren in der Vorschau nicht mehr ausführbar, sodass sich diese Funktion nach kurzem 5 minütigem Antesten als Möglichkeit entpuppte, zumindest einzelne Seiten inkl. Grafik als jeweils neue Seite importieren zu können. Eine Fehlermeldung war nicht auszumachen. Im Endeffekt stellte sich jedoch heraus, dass die zugrundeliegende und zu importierende Seite fehlerhaft war und vermutlich deshalb nicht importiert werden konnte. (Eine überarbeitete Version meiner Testseite ist unter […] zu finden)
Sicherlich wird bei Wechsel auf einen neues Programm zur Webseitenerzeugung auch gleich die jeweilige Internetpräsenz überarbeitet, sodass der Aufbau einer neuen Webseite die übliche Vorgehensweise sein wird.
Aufbau der ersten Seite
Statt mit einer leeren Seite zu beginnen, bietet es sich an eine Seite aus dem Online-Content-Katalog zu übernehmen. Eindeutig sind kostenlose Inhalte und kostenpflichtige Inhalte erkennbar. Soll statt einer einzelnen Webseite gleich eine ganze Webseitenstruktur aus den mitgelieferten Beispielen übernommen werden, ist auch dies unproblematisch.
Nach Auswahl einer geeigneten Seitenstruktur werden die entsprechenden Seiten im rechten Editorfenster angepasst.
Bilder werden nach einem Doppelklick mit Ziehmarken versehen, sodass der Bildausschnitt verändert wird. Ein Rechtsklick auf ein Bild zeigt vielfältige Optionen an, die fast vergessen lassen, dass die Option zur Bildverkleinerung gesucht wird. Ein kurzer Blick in die direkt aufrufbare Hilfefunktion und in das Handbuch, dass im PDF direkt verfügbar ist lassen erahnen, welche konzeptionelle Leistung hinter diesem Programm steckt. Die Suche nach den Stichworten ‘Bild verkleinern’ zeigen die Hilfeseiten zu Fotos an und geben wertvolle Hinweise.
Die Lösung des Problems wurde dort nicht gefunden, sondern durch Intuition. Solange das linksseitige Kamerasymbol ausgewählt ist, wird ein Foto beschnitten, ist hingegen das Pfeilsymbol ausgewählt, wird das Bild skaliert.
Doch schnell zurück zu dem Möglichkeiten, die sich per Rechtsklick auftaten: Der Eintrag Webanimation ist zu verführerisch und ebenso schnell ausprobiert und in der Vorschau angetestet. Es funktioniert auf Anhieb: Das Bild kann auch hüpfen oder die tollsten Dinge tun.
Wird ein Text angeklickt ändert sich das Kontextmenü in die Funktion ‘Textbearbeitung’. Bestehender Text kann überarbeitet werden, jedoch zeigt die Menüleiste bereits die schnell erreichbaren Auswahlboxen für Schriftarten, Größen, Formatoption und beispielsweise der integrierten Rechtschreibkontrolle, sodass es auch kein Problem wäre den Text komplett neu zu setzen. Die jeweiligen anzusteuernden Seiten werden rechtsseitig ausgewählt und mit Inhalten gefüllt. Mittlerweile ist die Zeit vorangeschritten, sodass die automatische Sicherung des Projektes durchgeführt wird. Dies stört aufgrund der kurzen Sicherungszeit nicht.
Da die Beispielseite bereits eine Navigationsleiste enthält, wird diese selektiert. Sie lässt sich problemlos erweitern und warnt sofort, wenn eine Anpassung für Touchscreengeräte ungünstig wäre. Dies führt zu der Frage, wie Magix Web Designer die Internetpräsenz neben der Ausgabe für Desktop-PCs für Handys, Smartphones, Phablets und Tablets bereitstellt. Eine kurzer Besuch in der Menüstruktur lässt den Eintrag Webseite-Varianten finden, der, je nach Gusto des Webmasters, verschiedene Varianten erzeugt.
Wird eine der erzeugten Seiten geändert, erfolgt bis zur nächsten Speicherung für alle generierten Seiten eine Markierung, dass noch ungesicherte Änderungen vorgenommen wurden.
An dieser Zeit waren zwei Stunden in Land gegangen. Doch die Neugier ist geweckt und der erste Eindruck gut, sodass es nicht bei diesen zwei Stunden bleiben wird.
Pro / Contra

Pro: Intuitiv nutzbar
Gute integrierte Hilfe, PDF und Videos

Contra:
Die Nutzung eines Blog oder Shopsystems erschloss sich bei diesem Kurztest noch nicht.
Fazit
Das Programm ist gut zu handhaben, die Einarbeitung ist kurzweilig und schnelle Erfolgserlebnisse sind aus Sicht des Rezensenten garantiert. Da nach Meinung des Rezensenten die Unterscheidung, ob eine Website noch privat oder schon gewerblich ist schnell schwierig wird, ist die Unterscheidung der Lizenz für Privatnutzung und kommerzielle Nutzung umso genauer zu beachten.

Rezension zum Buch “Endlich wollen statt sollen”

Werbung
Endlich wollen statt sollen
„Entdecke, was du kannst, und lerne wie von selbst“
Verlag VAK
ISBN: 978-3-86731-2

Rezension von Wichmann-Reviews.de

“Endlich wollen statt sollen”

Vom Wiederentdecken der spielerisch leichten Art des Lernens.

Das hört sich zumindest verheißungsvoll an …

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

Cover
Der Schriftzug des Covers ist verspielt und gleich zweimal wird hier auf die Leichtigkeit des Lernens hingewiesen, was durch die Darstellungsform unaufdringlich wirkt.
Ja, hier greift man zu.

Inhalt
Am Beispiel des Laufenlernens stimmt der Autor den Leser in die Thematik ein. Anhand wohlbekannter Zweifelsgedanken über eine eigene Unzulänglichkeit und der Aufforderung seinen eigenen Schwung zu finden schafft es der Trainer und Coach seine Leser auf den Stoff vorzubereiten. Themenfelder wie Selbstgestaltung des Lernprozesses, Entspannung und Praxisbeispiele mögen sich trocken anhören, doch finden sich in jedem Kapitel praxisnahe Ausführungen.

Barrierefreiheit
Kursive Schrift, teils grauer Hintergrund und teils etwas verklausulierte Sätze oder Formatierungen behindern etwas den Lesefluss oder lassen Aufmerken und schmunzelnd innehalten. Seite 82 bringt es mitten im Satz mit den folgenden in Gänsefüßchen gesetzten Formatierungen auf den Punkt: “ ! – , ”.

Meinung
Auch wenn der Text bei einer entsprechenden Vorbelastung betreffs der Barrierefreiheit anzutesten ist, so schafft es doch die textliche Aufmachung, das Thema aufzulockern. Wie ein Boden zur Aufnahme von Nährstoffen vorbereitet schafft der Autor seine Inhalte lebendig zu vermitteln, dass man als Leser fasziniert zuhört oder anders ausgedrückt sich vorstellen kann in einer Schulung zu sitzen und an seinen Lippen zu hängen. Wie Dünger dosiert er die Inhalte, nimmt den Leser mit, motiviert durch seine Beispiele, in denen ein Delphin auch schon mal Ski fährt und vermag es Lebendigkeit einzustreuen. Zum Ende des Buches schafft er es, einen weiteren Aspekt neu zu beleben: die Motivation. Dies nicht als Plattitüde, sondern in einem 10 Punkte Schnellprogramm.

Fazit
Die Reise in das Abenteuerland, wie es so schön auf dem Buchrücken heißt, ist durch die Plastizität gelungen.

SmileSmileSmileSmileSmile