Eigene Bücher

Z.B. Interviews

Einige meiner Rezensionen

Datenschutz Young Adult  Belletristik Gesundheit - Fachthemen
Drucken


Ext Link zur neuen Homepage

www.stefan-wichmann.de/wp

Religiöse Themen Impressum Hintergründe
Drucken
Datenschutz Impressum


  Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen dieser Webseite und Ausführungen. Teils werden z.B. Zählmarken   der VG-Wort eingesetzt. Ich setze Tracking und Cookies generell sparsam ein!

  Also: Sofern Sie auf dieser Seite bleiben, gehe ich von Ihrem Einverständnis aus.


Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.


Cover

Eine Zeichnung in der Halbtotalen. Ernst. Verkniffener Mund. Seitenscheitel. Ein Buch über alte Männer? ‚Ein Tagebuch‘ steht im Titel. Was wird da wohl drinstehen? Die Frage zieht an. Man blättert hinein.


Inhalt

Der Leser ist gleich im ersten Eintrag des Tagebuches. Kein Vorwort, kein Nachwort, kein Inhaltsverzeichnis und kein Nachruf.

Es beginnt mit dem 1. Januar 2013 und endet mit dem 31.12.2013.

Tag für Tag wird aus dem Leben im Alterheim erzählt, von Träumen und Inkontinenz berichtet. Davon, dass Hendrik vertrieben wird, wenn er mit lilafarbener Kälte-Nase vor dem Altersheim sitzt und es berichtet von den Clubausflügen der Bewohner, von Lebensmut und Gebrechen. Langweilig ist es nicht, denn die Kommentare, eher noch die Gedanken, die nicht ausgesprochenen Meinungen von Hendrick und das Beobachten des Lebens jenseits der 80 werden liebevoll verpackt in: Tagebucheinträge. Und doch ist es ein Buch, dass von Hoffnung, von Stottern und von Liebe handelt. Nämlich der Liebe zu Eefje und zum Leben. „Solange man Pläne macht, lebt man“, ist Hendrik vom Autor in den Mund gelegt und recht hat er!


Zielgruppe

Ein Kinderbuch zeigt lustige farbenfrohe Zeichnungen, Cover belletristischer Bücher bedienen alle, von schwarz / weiß bis marktschreierisch bunt. Wen aber sollte das Bild eines alten Mannes ansprechen? Dazu noch als handgemalte Skizze? Es sind die Worte ‚geheim‘ und ‚Tagebuch‘ im Titel, die zugreifen lassen. Von daher ist die Zielgruppe jeder, der es mag, in das Leben anderer zu schauen.

 

Stil

Das Buch ist aus der Sicht des Autoren mit trockenem Humor geschrieben. Tag für Tag wird knapp berichtet in leicht verständlichen Sätzen, die es einem ermöglichen das Buch auch mal einen Tag liegen zulassen, wenn man könnte.


Fazit

Ein Buch, das sich lohnt! Ein Buch das Mut macht und Lebenserfahrenden zeigt: Steh auf!


Rezension von Wichmann-Reviews.de


Rezension zum Buch: Eierlikörtage

Werbung











Bild der Verlagsseite


Übersicht    

Eierliörtage


Autor:

Hendrik Groen


ISBN

978-3-492-05808-7



Verlag:

Piper Verlag


Jahr: 2016